Geschichte der Schule

Drucken

Die heutige Schule in Oberforstbach wurde 1964 gebaut und am 17. Mai 1965 an der Oberforstbacher Straße 332 eingeweiht.

Bis 1968 gingen Kinder von der ersten bis zur achten Klasse hier zur Schule. Danach wurde sie zur Grundschule für die Kinder der ersten bis vierten Klasse. Seitdem kommen nicht nur die Kinder aus Oberforstbach täglich hier zu Schule, sondern auch die Kinder aus Lichtenbusch, Schleckheim und Nütheim. Die Schule für die  Schleckheimer Kinder wurde geschlossen und als Kindergarten genutzt.

Vor 1965 gingen die Kinder von Oberforstbach in die alte Schule, die 102 Jahre lang der Ort des Lernens gewesen war. Die alte Schule befand sich an der Kreuzung Oberforstbacher Straße / Aachener Straße, dort wo heute das Gebäude der Sparkasse zu finden ist.

Die heutige Schule steht an der höchsten Stelle des Ortes Oberforstbach (276m über dem Meeresspiegel).

 

Am Samstag, den 30. Mai 2015 feierten wir im Rahmen eines Schulfestes das 50jährige Bestehen unserer Schule. Alle ehemaligen Schülerinnen, Schüler und Eltern waren herzlich zum Fest eingeladen.

Copyright 2012 Geschichte der Schule.
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free